Mobilität trotz(t) Lockdown

Der gewaltige Run auf B196 konnte auch in der ersten Lockdown-Phase nicht wirklich ausgebremst werden. Denn tatsächlich brachte diese beliebte und prüfungslose Pkw-Führerscheinerweiterung die Kapazitäten der Fahrschulen und des Handels für 125-er Roller und Motorräder zeitweise an ihre Grenzen.

Während in der A1-Klasse mit 42.000 Führerscheinen geringfügig weniger Lizenzen als im Vorjahr abgelegt wurden, wurde dies weit mehr als kompensiert durch fast 80.000 Absolventen des B196.

 

Der Stufenführerschein A2 blieb seit der Einführung im Jahr 2013 mit über 50.000 neuen Erteilungen stabil, gleichzeitig erfreute sich die offene Klasse A im letzten Jahr mit über 74.000 bestandenen praktischen Prüfungen besonderer Beliebtheit.

 

Seit dem 28. Juli diesen Jahres gilt der Führerschein AM15 bundesweit. Und schon im Jahr 2020, als immer mehr Bundesländer der Regelung beitraten, zeigten die Zahlen der Klasse AM einen erfreulichen Anstieg auf über 17.000 bestandene Prüfungen.

Fuehrerscheinzahlen

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung