Qualitätssiegel für Motorrad-Sicherheitstrainings

Der „Advanced Motorcycling Course“ (Motorrad-Fahrertraining Aufbaukurs) des Honda Safety Institute in Barcelona wurde mit dem Europäischen Qualitätssiegel für Motorrad-Sicherheitstrainings ausgezeichnet. Die Auszeichnung, welche die besten Trainingsprogramme prämiert, die in Europa für Fahrer nach der Führerscheinausbildung angeboten werden, wurde nach einem Vor-Ort-Besuch einer Gruppe von Sicherheitsexperten des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR), der wichtigsten deutschen Nichtregierungsorganisation im Bereich der Straßenverkehrssicherheit, verliehen. 

Siegeluebergabe

Freuen sich über die Zertifizierung mit dem Europäischen Qualitätssiegel für Motorrad-Sicherheitstrainings: Albert Cavero, Leiter der Sicherheitsabteilung und PR-Manager von Honda Spanien,  Víctor Zaragoza Faig, Koordinator des Honda Safety Institutes und Marc Serruya, General Manager Honda Iberia (v.l.n.r.)

Bild: ACEM

Photo 04

Unter den kritischen Augen der Prüfkommission: die Sicherheitstrainings werden nach zahlreichen unterschiedlichen Kriterien beurteilt, die für die Auszeichnung mit dem Euopäischen Qualitätssiegel erfüllt werden müssen.

Bild: ACEM

Photo 16

Motorradsicherheitstraining beim soeben mit dem Qualitätssiegel ausgezeichneten Honda Safety Institute in Barcelona.

Bild: ACEM

Photo 13

Bild: ACEM

Photo 17

Bild: ACEM

Das Europäische Qualitätssiegel ist ein freiwilliges Zertifizierungssystem, das 2015 von ACEM, dem Europäischen Verband der Motorradhersteller, und dem DVR ins Leben gerufen wurde, um Motorradfahrern in Europa dabei zu helfen, einfach und problemlos herauszufinden, welche qualitativ hochwertigen Sicherheitstrainings nach der Führerscheinausbildung angeboten werden. Das Siegel kann von einem breiten Spektrum an Organisationen mit Sitz in Europa beantragt werden, unter anderem von Fahrschulen, Motorradherstellern und öffentlichen Einrichtungen. Bisher wurden insgesamt 27 Motorrad-Trainings für Führerscheininhaber in Spanien, Frankreich, den Niederlanden, Österreich und Deutschland zertifiziert. 

Das Honda Safety Institute ist das neueste Mitglied in der Gruppe der Trainingszentren, die diese Auszeichnung erhalten haben. Das Zentrum wurde 2009 für den Zweck der Durchführung von Motorrad-Sicherheitstrainings gegründet. Es befindet sich in Santa Perpètua de Mogoda, unweit des Ballungsraums der Stadt Barcelona. Das HSI verfügt über 20.000 Quadratmeter an Fahrpisten und sonstigen Anlagen, die ausschließlich für die Schulung von Motorradfahrern konzipiert sind. Damit ist es  in Europa die größte Anlage dieser Art. Seit der Eröffnung des HSI im Jahr 2009 wurden hier bereits mehr als 20.000 Motorradfahrer geschult. Allein im Jahr 2017 veranstaltete Honda in dieser Einrichtung Trainings für rund 3.000 Fahrerinnen und Fahrer.

“In seiner Reaktion auf die Verleihung des Europäischen Qualitätssiegels für Motorrad-Sicherheitstrainings sagte Vito Cicchetti, General Manager der Motorradabteilung bei Honda Motor Europe „Ich freue mich sehr, dass unser Institut für Fahrsicherheitstraining mit diesem wichtigen Qualitätssiegel ausgezeichnet wurde. Motorradsicherheit steht bei Honda im Mittelpunkt. Es ist ein zentrales Element unserer Arbeit und wir wollen gewährleisten, dass Menschen Freude an sicherem Fahren haben. Ein wichtiger Teil unserer Verantwortung als Führungskräfte von Motorradunternehmen liegt darin, wie die Fahrerinnen und Fahrer unsere Produkte nutzen.“ 

Laut Antonio Perlot, Generalsekretär des Europäischen Verbands der Motorradhersteller (ACEM), „hat die Motorradindustrie das Europäische Qualitätssiegel für Motorrad-Sicherheitstrainings eingeführt, um Motorradfahrern dabei zu helfen, die besten Angebote für Trainings nach der Führerscheinausbildung zu finden. Es ist überaus wichtig, dass Fahrerinnen und Fahrer im Rahmen eines geeigneten professionellen Trainings lernen, und nicht durch Versuch und Irrtum. Wir sind davon überzeugt, dass diese Initiative einen positiven Beitrag zur Sicherheit der Motorradfahrer in Europa leisten wird.“ 

Albert Cavero, Zuständiger für Verkehrssicherheit, Honda Spain, merkte an: „Für viele Menschen geht es beim Motorradfahren darum, eine Maschine zu bedienen. Grundkenntnisse sind wichtig, das ist natürlich klar. Aber Motorradsicherheit ist viel mehr als Fahrtechnik, Körperhaltung, Geschwindigkeitskontrolle oder Bremsen. In diesem Trainingszentrum vermitteln wir Motorradfahrern die Bedeutung des defensiven Motorradfahrens, das heißt, potenziell schwierige Situationen zu erkennen und zu vermeiden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung