Verkehrsinfarkte vermeiden – Mobilität entwickeln

Das motorisierte Zweirad ist in vielen Mobilitätsfragen die passende Antwort. Denn Roller, Moped und Motorrad nehmen im Verkehrsgeschehen deutlich weniger Platz ein, als PKW und Co.

Die Zulassungszahlen befinden sich nicht zuletzt deshalb seit Jahren im Aufwind – über alle Klassen und Segmente hinweg. Im Sinne neuer Mobilitätsangebote sind Industrie und Politik gefordert. Zum Beispiel in Bayern und Nordrhein-Westfalen und hoffentlich weiteren Bundesländern werden sich aller Voraussicht nach bald 15-jährige Fahrerinnen und Fahrer wie im Modellversuch in den neuen Bundesländern über das Angebot „Moped mit 15“ freuen dürfen – was gerade in ländlichen Regionen einen enormen Mobilitätsschub bedeuten würde.
PKW-Fahrerinnen und Fahrer mit entsprechender Fahrpraxis und angemessener zusätzlicher Ausbildung könnten in naher Zukunft in die Lage versetzt werden, den drohenden Verkehrsinfarkten der Innenstädte z.B. auf 125-er Scootern auszuweichen. Vorreiter wäre die Bundesrepublik Deutschland im europäischen Verbund nicht - unsere europäischen Nachbarn sind in Mobilitätsfragen weiter; selbst die für ihre eher restriktive Verkehrspolitik bekannte Schweiz hat den Einschluss des Führerschein A1 in B längst eingeführt.


Gilt doch das Leichtkraftrad als sofort verfügbare Alternative für die Entlastung des fließenden und ruhenden Verkehrs in hoch frequentierten Ballungsräumen. Der meist verkaufte Leichtkraftroller verbraucht im Realzyklus gerade einmal 2,3 Liter und ist damit auch aus ökologischer Sicht ein sinnvoller Baustein im Mobilitätskonzept der Zukunft und die E-Mobilität in diesem Segment steht an der Startlinie. Die neuen Vorschriften zur Luftreinhaltung, Euro-5, gelten bereits ab dem 01. Januar 2020 bei der Genehmigung von neuen Fahrzeugtypen und ein Jahr später für alle Neuzulassungen. Euro 5 ist ein weiterer wichtiger Schritt der Motorradbranche Richtung Zukunft.

 

In diesem Sinne arbeiten wir beim IVM – auch in neuer Konstellation des Präsidiums – mit voller Kraft für das Erlebnis, zukunftssicher Motorrad und Roller zu fahren.

 

Henning Putzke                    Reiner Brendicke
IVM-Präsident                       IVM-Hauptgeschäftsführer

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung