Eine Halbjahresbilanz, die Freude macht

Was 2020 begann, setzt sich auch im ersten Halbjahr 2021 erfolgreich fort: B196 beschert den Motorrädern und Rollern bis 125 cm³ auch in diesem Jahr ein sattes Plus.

77.823 Personen strömten 2020 in die Fahrschulen, um sich für das neue Mobilitätsmodell B196 ausbilden zu lassen. Die Führerscheinergänzung bescherte den Absolventinnen und Absolventen nicht nur prüfungsfrei, aber nach erfolgreicher theoretischer und praktischer Fahrschulausbildung, eine neue Fortbewegungsmöglichkeit, sondern der Motorradbranche darüber hinaus in den 125er-Klassen ein fulminantes Plus von 93,53 Prozent!

 

Ein Erfolgsmodell also, das auch 2021 nicht an Schwung verliert. Schon nach den ersten sechs Monaten verzeichnen die 125er-Klassen +11,75 Prozent im Vergleich zu den Zulassungszahlen im selben Zeitraum 2020. Besonders die Leichtkraftroller erfreuen sich mit 14,45 Prozent Zuwachs weiterhin großer Beliebtheit. Die Leichtkrafträder bis 125 cm³ zeigen mit +9,25 Prozent ebenfalls eine positive Entwicklung.

 

Auch bei den Fahrzeugen über 125 cm³ ist ein Anstieg gegenüber den bereits außergewöhnlich hohen Zulassungszahlen des Vorjahres zu erkennen. Mit +0,48 Prozent liegen die Motorräder und Roller über 125 cm³ am Ende des ersten Halbjahres 2021 ebenfalls im positiven Bereich.

 

Insgesamt bedeutet dies für den Gesamtmarkt zulassungspflichtiger Zweiräder ein Plus von 3,61 Prozent.

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung