„40 Jahre Streckenhelden“

Veränderungen beim Institut für Zweiradsicherheit

 

Das renommierte Institut für Zweiradsicherheit (ifz) in Essen verändert sich. Der langjährige Chef Dr. Achim Kuschefski verlässt den Fahrersitz. Gegen seine schwere Krankheit kämpft er, wie er fürs ifz gearbeitet und früher Motorradrennen bestritten hat: Mit aller Konsequenz. Oder, wie er seinen vorgezogenen Übergang in den Ruhestand selbst nennt: „Abschied vom Berufsleben, ja. Vom Thema Zweirad: Niemals!“

Matthias Haasper

Matthias Haasper ist der neue Institutsleiter des ifz

Andre Lang

Die Position als Forschungsleiter übernimmt André Lang

Nun führt Matthias Haasper (48), lange Jahre Forschungsleiter im ifz und schon maßgeblich an den Digitalisierungsprozessen beteiligt, das Institut in eine neue Ära. Matthias Haasper ist erst der fünfte Institutsleiter seit der Gründung 1981.

 

André Lang (45), ebenfalls langjähriger Mitstreiter im ifz-Team, übernimmt von Matthias Haasper die Position des Forschungsleiters. „Neben der Fortführung der erfolgreichen Wege sind wir offen für Innovationen, was im dynamischen Feld der Sicherheit motorisierter Zweiräder unabdingbar ist“, betont der Diplom-Verkehrspädagoge Haasper.    

 

Das ifz ist zentraler Anlaufpunkt rund um das Thema „Roller- und Motorradsicherheit“. Es ist Forschungsinstitut und Kooperationspartner verschiedener Universitäten und Institutionen, Ansprechpartner für Entscheider in Politik, Verbänden und Medien, Mitglied in diversen (verkehrs-) politischen Gremien, Hersteller verkehrssicherheitsrelevanter Medien für Fahrlehrer und Fahrsicherheitstrainer und natürlich beliebter und vielgenutzter Ratgeber für alle Roller- und Motorradfahrenden.

 

Bestes aktuelles Beispiel: Der StreckenHeld – das neue Online-Tool der Essener. Der Streckenheld liefert Informationen, die die nächste Tour auf dem Roller oder Motorrad einfacher, schöner und sicherer machen. Ob regionale Gefahrenstellen oder die nächste Pause – die App sammelt, vor allem aus der Community, nützliche Informationen für die nächste Tour. Auf dem Rechner vorab oder on the road via Smartphone App.

 

Eine Idee von Motorradfahrern für Motorradfahrer – so wie das ifz vor 40 Jahren.

    

Die App "Streckenheld" kann im Google Play Store und im Apple Store heruntergeladen werden

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung