ETSC tritt der Arbeitsgemeinschaft "EU Quality Label" bei

Der Europäische Verkehrssicherheitsrat (European Transport Safety Council, ETSC), die bedeutendste Nichtregierungsorganisation im Bereich der Straßenverkehrssicherheit in Europa, ist der Arbeitsgemeinschaft Europäisches Qualitätssiegel für Motorradtrainings als unterstützendes Mitglied beigetreten. Das Siegel ist ein freiwilliges Zertifizierungssystem für Motorradtrainings nach der Führerscheinausbildung. Es soll Motorradfahrer dabei unterstützen, einfach und schnell die besten Sicherheitstrainingsprogramme in Europa zu finden (http://www.motorcycle-training-label.eu).

IMG 0194

Das Europäische Qualitätsssiegel für Motorrad-Sicherheitstrainings ist ein freiwilliges Zertifizierungsverfahren, für welches sich bspw. Fahrschulen, Motorradhersteller und öffentliche Einrichtungen mit ihren Trainingsprogrammen bewerben können.

 

Bild: Institut für Zweiradsicherheit

a 112

Interessenten können mittels des Qualitätssiegels schnell und unkompliziert herausfinden, ob und wo in ihrer Nähe qualitativ hochwertige Sicherheitstrainings angeboten werden.

Bild: Institut für Zweiradsicherheit

IMG 0108

Bild: Institut für Zweiradsicherheit

a 21

Bild: Institut für Zweiradsicherheit

Kürzlich wurde die Motorradfahrschule des Schwedischen Motorradfahrerverbandes (SMC) für ihr Programm „Beratung und Leitlinien Version 3 - Die Grundlagen“ mit dem Europäischen Qualitätssiegel für Motorradtrainings ausgezeichnet. Die SMC-Motorradfahrschule ist der größte Trainingsanbieter in Schweden. Sie bietet Sicherheitstrainings für Motorradfahrer mit unterschiedlichem Erfahrungshorizont an. Allein in diesem Jahr haben schon mehr als 10 000 Motorradfahrer an einem von 300 SMC-Kursen teilgenommen.

Damit steigt die Zahl der zertifizierten Programme auf 28. Motorradfahrer in Schweden, Frankreich, Spanien, den Niederlanden, Österreich und Deutschland wissen jetzt genau, welche Ausbildungsstätten die besten Trainings nach der Führerscheinausbildung anbieten.

Antonio Avenoso, Geschäftsführender Direktor des ETSC, erklärte: „In den vergangenen Jahren hat sich die Sicherheit gefährdeter Straßenverkehrsteilnehmer in Europa, darunter auch der Motorradfahrer, nicht im gleichen Tempo verbessert, wie dies für Pkw-Insassen der Fall war. Es muss viel mehr getan werden: Hierzu gehören, neben der Einführung höherer Sicherheitsstandards für die Infrastruktur und Fahrzeuge, auch Präventionsmaßnahmen, die das Fahrverhalten von Auto- und Motorradfahrern betreffen. Sie müssen beim Fahren die Verkehrssicherheit im Blick haben. Es ist uns eine Freude, das Europäische Qualitätssiegel für Motorradtraining zu unterstützen. Sein Schwerpunkt liegt darauf, Fahrern bei der Auswahl anerkannter Trainingskurse zu helfen. Diese tragen dazu bei, das Bewusstsein für die wichtigsten Sicherheitsfragen zu schärfen. Wir glauben, dass verbessertes Fahrertraining im Rahmen des „Safe System“-Ansatzes eine wichtige Rolle für die Verkehrssicherheit spielen kann.

Hierzu Antonio Perlot, Generalsekretär des Europäischen Verbands der Motorradhersteller (ACEM): „Das Europäische Qualitätssiegel für Motorradtrainings ist eines der Hauptelemente in der Sicherheitsstrategie der Motorradindustrie. Wir sind zuversichtlich, dass diese Maßnahme zu dem allgemein anerkannten Ziel beiträgt, Europas Straßen für alle Motorradfahrer besser und sicherer zu machen. Wir freuen uns sehr, dass der ETSC die Bedeutung dieser Initiative anerkennt und beschlossen hat, das Europäische Qualitätssiegel zu unterstützen. Gleichzeitig möchten wir dem SMC dazu gratulieren, dass er sich der Gruppe der besten Trainingsanbieter Europas angeschlossen hat.“

Jesper Christensen, Generalsekretär des SMC, merkt an: „80 % aller in Schweden gefahrenen Motorradkilometer werden von Mitgliedern unseres Verbandes zurückgelegt. Ihre Sicherheit hat für uns auf jeden Fall höchste Priorität. Unsere 500 Trainingsleiter der SMC-Motorradfahrschule sind bestrebt, stets noch mehr Fahrer zu erreichen. Sie bieten immer ein sicherheitsorientiertes Motorradtraining, das auch Spaß macht. Wir freuen uns sehr, dass unsere Ausbildungsplattform auf europäischer Ebene diese wichtige Anerkennung erhalten hat.“

Weiterführende Informationen:

Europäisches Qualitätssiegel für Motorrad-Sicherheitstrainings: www.motorcycle-training-label.eu

Europäischer Verkehrssicherheitsrat ETSC: www.etsc.eu

Schwedischer Motorradfahrerverband SMC: www.svmc.se

 

ACEM Pressekontakt
Dr. Veneta Vassileva, ACEM Road Safety Coordinator
E-Mail: v.vassileva@acem.eu
Tel.: +32 22 30 97 3
www.acem.eu

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung